Gemeinsame Stärke

Unsere Produktreihe umfasst die kompletten dentalen Trainings-Systeme, d. h. künstliche Patienten, bestehend aus einem Kopf mit Kaufunktions-Simulation, einem Oberkörper und einer Halterung für Labor-Arbeitstische, oder zum Auflegen auf Behandlungsstühle. Hierfür stehen dann die unterschiedlichsten Dentalmodelle zur Verfügung. Damit können Studierende der Zahnmedizin interdisziplinär alle erdenklichen Diagnose- und Therapiesituationen praxisgerecht simulieren. Zähne mit anatomischem Aufbau aus Schmelz, Dentin und Kronenpulpa zeigen praxisnah die Präparationsgrenzen, Dentalmodelle mit Teilbezahnung sind für die Versorgung mit festsitzenden oder herausnehmbaren Prothesen geeignet, zahnlose Modelle für die Vollprothetik.

An Zähnen mit Wurzelkanälen kann die Devitalisierung und Wurzelbehandlung geübt werden. Varianten für die Kinderzahnheilkunde und die Geriodontologie gehen auf die altersspezifischen Besonderheiten der Behandlung ein. Für den weiten Bereich der Chirurgie werden Spezialmodellen für die Lokalanästhesie, die Kieferchirurgie, das fachgerechte Zähneziehen und für die immer wichtiger werdende Implantologie hergestellt. Damit wird es ermöglicht, dass Studenten erst dann "richtige" Patienten versorgen, wenn sie die hierfür erforderlichen Behandlungsschritte sozusagen am "künstlichen" Patienten erfolgreich praktiziert haben.